Besprechungszimmer 2.jpgBuero Jaeger.jpgLinz066_mitttel.jpg

Ärzterecht und Patientenrecht

Sie erhalten von uns Unterstützung bei:

 

Ärzte arbeiten nach bestem Wissen und Gewissen, dennoch können ärztliche Behandlungen unerwünschte Folgen, sogenannte „ärztliche Kunstfehler“, nach sich ziehen. Sie erhalten bei uns Informationen, wie Sie als Patient zu Ihrem Recht kommen, aber auch wie Sie als Arzt ungerechtfertigte Ansprüche Ihrer Patienten abwehren.

Wir beraten Sie über mögliche Inhalte, Wirkungen und Konsequenzen einer Patientenverfügung und einer Vorsorgevollmacht. Gemeinsam mit Ihnen erstellen wir für Sie die erforderlichen maßgeschneiderten Dokumente. Die von uns durchgeführte Registrierung gewährleistet, dass Ihr Wille auch die zuständige Stelle erreicht.

Mit der Patientenverfügung können Sie in einer für Ärzte relevanten Form festlegen, welche Behandlungen Sie im Falle des Falles nicht in Anspruch nehmen möchten, so zu Beispiel ob Sie keine Bluttransfusionen oder keine Chemotherapie wünschen.

In der Vorsorgevollmacht können Sie selbst entscheiden, wer Sie im Falle des Verlustes der Handlungs- und Geschäftsfähigkeit vertreten oder gerade nicht vertreten soll. Sie können sogar für einzelne Bereiche unterschiedliche Personen wählen. Sie haben die Möglichkeit den Wunsch zu äußern, wer für Sie als Sachwalter bestellt werden sollte, falls mit einer Vertretung im Rahmen der Vorsorgevollmacht das Auslangen nicht mehr gefunden werden kann. Diese Vorsorgevollmacht ist jederzeit widerruflich, sodass Sie nicht für immer an Ihre Entscheidung gebunden sind.

Ansprechpartner

Dr. Alfred Jaeger